Mittwoch, 11. Juli 2012

Tess Shawl

Bei diesen alljährlichen Sommerkapriolen hier im Schwarzen Walde kommt mir der Wickelschal gerade recht. Schnell über ein dünnes Shirt gewickelt wärmt es Rücken, Schultern und ganz arg natürlich das Herz. Die Enden werden einfach im Rücken gebunden und damit man nicht so einen dicken Knoten hat, habe ich einfach eine Kordel gedreht und an die spitzen Ecken angenäht. Somit gibt es beim Tragen dieses Schals keine Enden die irgendwo rumhängen wo sie nix verloren haben.
Aber nicht lang lesen, sondern hier schauen!



Gestrickt nach der Anleitung von Kay Meadors, Free-Download bei Ravery, aus Rowan alpaca coton (72% Alpaca, 28% Baumwolle) mit Nadelstärke 6mm. Mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt, damit die Ränder schön sauber sind. Verbraucht habe ich ca. 150g graumeliert und 50g grün.
Passende Weihnachtsgeschenkknöpfe ausgesucht und aufgenäht.
Das war sicher nicht das letzte Wickeltuch das ich gemacht habe!