Freitag, 23. November 2012

Schalparade




Als erstes möchte ich meinen neuen Halsschmeichler vorstellen. Meine liebe Schwester hat mir die Strickanleitung zum Geburtstag geschenkt, und weil sie so lieb ist die Grundfarbe und eine Streifenfarbe dazu. Vielen Dank nochmal!!! 
Den vielsurfenden vielstrickenden unter euch ist dieser Halswärmer sicher kein Unbekannter. Die Anleitung "Leftie" stammt von Martina Behm und ist dank vieler rechten Maschen schnell gestrickt. Als Wolle habe ich diverse Merinoqualitäten von Lana grossa verwendet ( Merino superfein und Cool Wool melange), 
und mit Nadelstärke 3 gearbeitet.

 Auf den 2. Schal bin ich beim Stöbern in französischen Blogs gestossen. 
L' île aux fils heißt der Blog und den Schal findet ihr hier.
Wieder Merino mit einer Lauflänge von 150-160m/50g in schönem jeansblau. 
Schnell gestrickt und auch schnell um den nacken Hals geschlungen!

Mittwoch, 14. November 2012

WeinWeibUndGenadel



Warum dieses Blog so heißt wie es heißt.





Kollektives Vonhandwerkerinnen Saufgelage Beisammensein. 
Beraten, Verhandeln.
Rumspinnen, Blödsein.
Lachen und Gackern.
Ironie und Zynismus.

Rund um Nadel, Wolle, Stoff, Technik und ... äh.... Fußball?


Regenerieren darf sich dann jeder für sich allein. Obwohl ich mir vorstellen kann, das Frau S. keinerlei Nachwehen verspürt während Frau B. sich schon noch etwas, äh, kränklich fühlt....






Freitag, 2. November 2012

Hey hey Wickie, hey Wickie hey...

Der Lael Viking Hat von Tara Murray hat es Frau B. angetan. Besser gesagt, Frau B. wollte diesen Helm sich und ihrem Sohn antun. Nun, ihr blieb es erspart. Dem kleinen Kerlchen nicht...
Aber seht selbst, wie aufregend und wunderbar dieser Wikingerhelm geworden ist. 
Gehäkelt habe ich mit Soft Merino von Wolle Rödel und 5mm-Nadel. Die Hörner sind mit Nadelstärke 4,5 gefertigt. Die Technik mit der die Hörner in Form gebracht werden ist klasse: einfach den Faden von der Spitze aus durch die Maschen durchfädeln und die gewünschte Biegung "einstellen". Wenn das fixiert ist verlieren sie ihre Form nicht mehr.


Dienstag, 25. September 2012

Apfeltasche


Bei uns fallen die Äpfel gut behäkelt vom Baum, damit sie sich nicht wehtun und keine 
Verletzungen davon tragen!
Anleitung von hier, gearbeitet mit Nadel Nr. 3 und Schachenmayr Catania.

Sonntag, 23. September 2012

Eiskalt



Wird es bald werden, also Zeit für eine neue warme Wintermütze für den großen Herr J. Diesesmal nicht gestrickt, sondern gehäkelt. Mit Riesenbommel und Stickerei.
Die Wolle stammt aus meinem Fundus: Rowan "plaid" ( 42% Merino, 30% Acryl, 28 Alpaca) gehäkelt mit 8mm. Der Verbrauch liegt bei ca. 120g.
Schnell gehäkelt und die Stickerei war auch mal was neues!

Mittwoch, 22. August 2012

Im Rudel

Kürbis-Nadelkissen tauchen immer im Rudel auf! Auf keinen Fall einzeln halten!

Ich dachte, ich müßte mir mal 1 (in Worten EIN) neues Nadelkissen nähen. 
Und ein Kürbis-Nadelkissen sollte es sein.

Bine von "was eigenes" hat dafür eine Anleitung ausgearbeitet, die sie kostenlos teilt.


Aber Achtung! Ich kann euch nur warnen. Wer einmal damit anfängt, kommt nur schwer wieder los...









Vielen, vielen Dank, liebe Bine!

 

Mittwoch, 11. Juli 2012

Tess Shawl

Bei diesen alljährlichen Sommerkapriolen hier im Schwarzen Walde kommt mir der Wickelschal gerade recht. Schnell über ein dünnes Shirt gewickelt wärmt es Rücken, Schultern und ganz arg natürlich das Herz. Die Enden werden einfach im Rücken gebunden und damit man nicht so einen dicken Knoten hat, habe ich einfach eine Kordel gedreht und an die spitzen Ecken angenäht. Somit gibt es beim Tragen dieses Schals keine Enden die irgendwo rumhängen wo sie nix verloren haben.
Aber nicht lang lesen, sondern hier schauen!



Gestrickt nach der Anleitung von Kay Meadors, Free-Download bei Ravery, aus Rowan alpaca coton (72% Alpaca, 28% Baumwolle) mit Nadelstärke 6mm. Mit einer Reihe fester Maschen umhäkelt, damit die Ränder schön sauber sind. Verbraucht habe ich ca. 150g graumeliert und 50g grün.
Passende Weihnachtsgeschenkknöpfe ausgesucht und aufgenäht.
Das war sicher nicht das letzte Wickeltuch das ich gemacht habe!

Donnerstag, 28. Juni 2012

Anleitung für eine Smartphone-Hülle

Hier eine Anleitung für die hier gezeigten Smartphone-Täschchen

Was du brauchst:

- (alle Maße inkl. Nahtzugabe!)
- Außenstoff: 9,5 x 29cm
- Innenstoff: 9,5 x 29cm
- 1 Stück Kunstleder/ Möbelvelours/ Leder 9,5 x 6,5cm
- 1 Stoffstreifen 5 x 12cm
- Einlage (hier 250er Vlieseline) 2 Stück mit je 7,5 x 27cm
- Volumenvlies (hier 640er) 1 Stück mit 7,5 x 27cm
- je 1 Stück Haken- und Flauschband 2,5cm lang, Breite zwischen 2 und 3cm, was du eben zur Hand hast.
- 1 kleiner Schlüsselring


Den Stoffstreifen (5 x 12cm) kann man mit einem Schrägbandformer formen. Dazu am besten eine Seite spitz schneiden um besser einzufädeln. Wer keinen Schrägbandformer hat, schlägt die Außenkanten zur Mitte und klappt den Streifen dann zusammen. Gut bügeln.



Die Einlagen je auf die linke Seite von Innen- und Außernstoff bügeln. Danach auf eines der beiden Teile zusätzlich das Volumenvlies obendrauf bügeln.
Idealerweise läßt man die Teile nun ein paar Stunden liegen damit der Klebstoff gut abbindet.

Das solltest du also nun haben:



Den Schrägbandstreifen nun knappkantig ringsrum abnähen.



Nun wird das Kunstlederstück rechts auf rechts an die obere Kante des Außenstoffes und dann auch an die obere Kante des Innenstoffes genäht.



 Knappkantig absteppen.



Das Hakenband nun wie auf dem Bild zu sehen auf die untere Hälfte des Kunstleders mittig aufnähen.



Das Nähstück nun rechts auf rechts zusammenklappen, der Kunstlederstreifen wird dabei genau Kante auf Kante gelegt. Den Schlüsselring ziehst du nun auf den vorbereiteten Schrägbandstreifen.



Das Band direkt unter der Kunstlederkante zwischen die beiden Lagen einfügen. Die beiden langen Seiten und die kurze offene Kante füsschenbreit steppen. Dabei seitlich eine Wendeöffnung von etwa 6cm offen lassen.



Die Ecken nun schräg abknipsen damit sie nach dem Wenden besser nach außen kommen.



Nun wendest du das Ganze durch die Wendeöffnung und bügelst die Kanten und Ecken gut.
Das Flauschband-Stück wird nun auf die untere Kante des mittig von aussen aufgenäht.

So sollte dein Nähstück nun aussehen:





Nun klappst du die untere Hälfte 12cm ein und nähst sie fest indem du links und rechts der langen Kante knappkantig entlang steppst. Dabei schließt sich auch die Wendeöffnung.

Schon fertig.






Diese Anleitung darf gerne für den Privat-Zweck nachgearbeitet werden. Solltest du so sie dennoch ohne zu fragen gewerblich nutzen, bitte ich dich, einen dem dadurch entstandenen Gewinn angemessenen Betrag an einen sozialen Zweck in deiner Region zu spenden. 
Vielen Dank.

Samstag, 19. Mai 2012

Herzlich Willkommen!

Immer wenn ich die Nachricht einer Geburt aus dem Freundeskreis bekomme, packe ich das kuschligste Merino-Garn, 2,5mm Nadeln und 4 Knöpfchen und stricke drauf los. Alles andere wird solange (oder besser: sokurz) in die Warteschleife geschickt. Das Ergebnis sind wiedereinmal putzige Booties nach der Anleitung von Saartje, auch schon hier und hier gezeigt.
Aber nun ab in die Post zum kleinen Herr L.!

Mittwoch, 9. Mai 2012

MMM - Me Made Mittwoch - Shellseeker

Was für eine wunderbare Anleitung von Heidi Kirrmaier!!! Erst hab ich mich ja garnicht getraut, aber dann Schritt für Schritt und Ringel für Ringel ist dieser traumhafte Pullover gewachsen. 
"From the top down" ganz ohne Nähte.


  Auf der Suche nach dem passenden Garn bin ich wieder bei Drops gelandet. Verwendet habe ich Merino extra fine aus 100% Merino superwash, von jeder Farbe ca. 250g (oder 2x 525m). Die Maschenprobe 
(bei kleinen Strickobjekten mache ich nie eine, hier schien es mir ganz sinnvoll!) hat perfekt gepasst mit Nadelstärke 4mm. Beim Orginal ist der hintere Rückenteil länger gehalten, darauf habe ich verzichtet. 
Diesen Pullover zu stricken hat richtig Spaß gemacht und ich könnte glatt zur Wiederholungstäterin werden!
Und wie immer gibt es mehr vom MMM bei Cat-und-Kascha.

Donnerstag, 29. März 2012

Resteverwertung für kleine Beine

Man könnte meinen, im Hause B. gibt es Berge von Resten.
Ich gestehe, ich wundere mich manchmal selbst, wo die sich überall verstecken.




Schnitt: Ottobre 1/2011, Größen 74 und 86

Donnerstag, 22. März 2012

Setz dich doch, Kind

Frau Biberella hat ein eBook für ein Hochstuhlsitzkissen entworfen und Frau B. durfte Probenähen.






Es hat mir viel Spaß gemacht und die Kissen sind richtig gut bei den lieben Kleinen angekommen.

Herzlichen Glückwunsch zum ersten eBook, liebe Biberella.

Zu haben ab heute bei Farbenmix

Donnerstag, 15. März 2012

Marktfrauenhandschuhe

Hinter diesem Namen verbirgt sich eine ungemein praktische Erfindung: fingerlose Handschuhe mit Klappe zum überstülpen wenn es vorne zu kalt wird.
Bei Drops bin ich dann auf eine passende Anleitung gestoßen (wie sooft!).
Nachdem ich ein Probestück gearbeitet hatte musste ich zugeben, dass es doch nicht ganz sooo schlimm ist sie zu stricken (ich hab mich anfangs etwas geziert!).

Die Anleitung ist wie immer perfekt. Geändert habe ich trotzdem zwei Dinge. Erstens habe ich die Finger und die Klappe nicht im Bündchenmuster 1 re. / 1 li. gearbeitet sondern glatt rechts, das bringt mit sich, dass man den Beginn der Klappe doch im Bünchenmuster stricken muß, da sich dieser sonst einrollt. Zweitens habe ich am Ende der Klappe nicht fortlaufend 2 Maschen zusammengestrickt, sondern schon nach ca. 25 Reihen (je nach Größe der Finger die da rein sollen) immer die 2. und 3. Masche der 1. und 3. Nadel rechts und die 2 vorletzen Maschen der 2. und 4. Nadel mit Überzug zusammengestrickt, und das in jeder Reihe. Hat sich bewährt, dann sieht der Abschuß der Klappe nicht so rustikal aus.

Die Handschuhe gehen morgen dann raus und wurden gegen den Geldbeutel aus diesem Post getauscht!
Herzlichen Dank hierfür, es hat mir Spaß gemacht.

Freitag, 17. Februar 2012

Underwater-Love

Geburtstagsgeschenk zum Ersten!
Häkeleien aus diesem Buch angefertigt von Frau S. und aufgetackert und aufgehübscht von Frau B.. Die Grundlage wurde wie immer bei Rainbow bestellt.
Herzliche Glückwunsch kleiner Herr T. wünschen die Weiber!

Dienstag, 14. Februar 2012

Lehrlingsarbeit Stulpen

Stulpen, vom Lehrling genäht. 

Zum ersten Mal einen Schnitt kopiert und beschriftet.
Beim Nähen dann erste "Trenn-Erfahrung" gemacht. (Widerwillig)

Genäht nach Ottobre 6/2011 Schnitt 20, Größe 7-8 Jahre... fällt ganz schön groß aus. Die passen wohl die nächsten vier Jahre. Hat sich der Schweiß, äh, Fleiß wenigstens gelohnt.


Sonntag, 5. Februar 2012

Yorik makes me happy

Ich wollte euch heute meinen allerersten Pulli nach Yorik von Farbenmix zeigen.
Aber es war leider unmöglich, ein richtiges Foto zu schießen.

Der Bub freut sich so, da schleicht sich fast ein Freudentränchen ins Auge der Näherin...


Freitag, 20. Januar 2012

FFMO - en miniature

Heute nur ein klitzekleines Männer-Projekt. 
Der Kerl hat sich einen Schlauchschal gewünscht.
Da er aber momentan nicht als Modell herhalten kann, da tausende Kilometer entfernt, hier ein Bild am Weib.



Genäht aus schwarzem Kuschelfrottee und rostrotem Ripp-Jersey.
Ich hoffe, er gefällt. Wenn er aus dem warmen Teil der Erde wieder hierher kommt, wird er das Ding brauchen können.

Mehr FFMO (Friday for men only) gibt es bei Lilithrose